Karlsruhe, 09. Juni 2020

Lichtblick für pflegende Angehörige: Café Auszeit der ASB-Pflegebegleiter nimmt Betrieb wieder auf

Der erste Termin nach den Wochen der Kontaktbeschränkungen steht fest. Am 18. Juni soll das Café Auszeit den Betrieb wieder aufnehmen. So planen es die Karlsruher Pflegebegleiter, die der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) personell und logistisch unterstützt. Zwei Stunden lang, in der Zeit von 15-17 Uhr, haben sie ein offenes Ohr für pflegende Angehörige. „Judy’s Pflug“ in Durlach bietet dann ebenso wieder Raum für den wichtigen Austausch untereinander.

Gastgeberin Judy will auch unter den neuen Umständen die gewohnt entspannte, angenehme Atmosphäre bieten: Sie passt die Bestuhlung an, sorgt für ausreichend Platz und Abstand und bringt die Teilnehmenden einzeln an den Tisch. Wer keinen Mund-Nasen-Schutz dabeihaben sollte, erhält von den Pflegebegleitern ein Einmal-Exemplar. Die Verhaltensregeln, die für die Gastronomie gelten, setzen den Rahmen.

Die ASB-Pflegebegleiter bieten ihre Telefonsprechstunde vorerst weiter montags bis freitags an: jeweils 11:00-12:00, donnerstags bereits ab 8:00 Uhr. „Am Telefon haben wir vor allem die Nöte von Menschen gespürt, die sich in ihrer herausfordernden Lebenssituation stärker noch als sonst auf sich allein gestellt sahen“, berichtet Fabian Manske, Ansprechpartner des ASB.

„Da gibt es Einzelschicksale von Menschen, die schwierige Konstellationen in der Familie zu meistern und zu tragen haben – Gespräche seelsorgerischer Art also, und immer wieder auch der Bedarf zu wissen: Wer kann mich jetzt entlasten? Wohin wende ich mich für Hilfe? Wer bietet welche Dienste an? Das Thema geschlossene Tagespflege spielte ebenfalls eine Rolle.“

Üblicher Termin für das Café Auszeit ist der dritte Donnerstag im Monat. Um pflegenden Angehörigen eine Teilnahme an dem offenen Treff zu ermöglichen, unterstützen die ehrenamtlichen Helfer bei der Organisation einer Vertretung.

Service |Telefon-Sprechstunde Netzwerk Pflegebegleitung

Mo, Di, Mi, Fr 11:00-12:00 Uhr, Do  8:00-12:00 Uhr
Tel. 0721 49008-680 | E-Mail: pflegebegleiter(at)asb-ka.de
Petra Hollinger priv.: 0160 64 19 573
Infos online: https://www.asb-ka.de/hilfen-im-alter/pflegebegleitung


Eine Atempause nehmen und im Austausch mit anderen Impulse aufnehmen: Dies können pflegende Angehörige nun wieder in Durlach. Die ASB-Pflegebegleiter heißen sie dazu willkommen. Die Adresse für den offenen Treff ist Judy’s Pflug. | Bildnachweis: ASB Karlsruhe

Koordinatoren | Fabian Manske ist in ASB-Seniorenresidenzen als Ergotherapeut tätig, in der Seniorenresidenz Im Blumenwinkel in Durlach sowie in der Am Park in der Südoststadt.

Die Durlacherin Petra Hollinger verfügt über eigene Erfahrung in familiärer Pflege und engagiert sich als ehrenamtliche Pflegebegleiterin im Netzwerk Pflegebegleitung.

Förderer | Der ASB Karlsruhe unterstützt die Pflegebegleiter personell und logistisch. Das Seniorenbüro der Stadt Karlsruhe, die GKV und das Land Baden-Württemberg fördern die Anlaufstelle, um die häusliche Pflege durch Angehörige zu stärken - fokussiert auf Durlach.

Das Ausweiten der Telefon-Sprechstunde erfolgte in Absprache mit dem Pflege­stützpunkt / dem Seniorenbüro der Stadt Karlsruhe als Reaktion auf die aktuelle Situation.


Kontakt für Medienschaffende

Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) Baden-Württemberg e.V.
Region Karlsruhe | Presse- & Öffentlichkeitsarbeit
Pforzheimer Str. 27a | 76227 Karlsruhe
Tel.: 0721 49 008 740 | E-Mail: presse(at)asb-ka.de