Baden-Württemberg e.V. Region Karlsruhe

Ehrenamtliche ASB-Pflegebegleiter

Rückhalt für pflegende Angehörige

Geschulte Kräfte, unterstützt vom ASB Karlsruhe, bieten pflegenden Angehörigen in Durlach und Umgebung bei Bedarf eine persönliche Pflegebegleitung an. Und sie laden einmal monatlich ins „Café Auszeit“.

Die Pflegebegleiter*innen des ASB Karlsruhe laden pflegende Angehörige aus Durlach und anderen Karlsruher Stadtteilen zum Austausch. Das Ziel im „Café Auszeit“: Rückhalt für den Alltag in entspannter Atmosphäre, Tipps für den Kontakt zu Ämtern und das Ausfüllen von Formularen. Unser Bild zeigt, v.l., Fabian Manske, Elena Nikoloff, Petra Hollinger und Dorothea Samuelis-Kadolsky. | Bildnachweis: ASB Karlsruhe


Warum gibt es Pflegebegleiter?

Unser Angebot richtet sich an alle, die einen Menschen zu Hause pflegen. Ziel ist es, ihnen dabei zu helfen, ihr Leben mit einem Pflegebedürftigen neu zu gestalten.

Es ist für pflegende Angehörige ein kostenloses Angebot. Die Stadt Karlsruhe, die GKV und das Land Baden-Württemberg fördern das Projekt, finanziell und logistisch unterstützt durch den ASB Region Karlsruhe, um die häusliche Pflege durch Angehörige zu stärken.

Das Netzwerk Pflegebegleitung arbeitet in Absprache mit dem Seniorenbüro auf den Stadtteil Durlach fokussiert.

Tipps für den Kontakt zu Ämtern, das Ausfüllen von Formularen sowie Rückhalt für den Alltag – das bekommen pflegende Angehörige aus Durlach und anderen Karlsruher Stadtteilen regelmäßig vor allem im „Café Auszeit“ - in entspannter Atmosphäre. Die ehrenamtlichen Helfer unterstützen bei Bedarf, um zuhause eine Vertretung zu organisieren, so dass die Teilnahme am Treff möglich wird.


Pflege zu Hause trifft Angehörige unvorbereitet und fordert viel:

  • die neue Lebenssituation begreifen
  • Lösungen finden
  • einen komplexen Alltag organisieren
  • immer wieder Entscheidungen treffen
  • sich Gehör verschaffen
  • eigene Grenzen erkennen
  • Überforderung vermeiden
  • für sich selbst sorgen

In dieser Situation fehlt oft ein verständnisvoller, verlässlicher Ansprechpartner.

Wer sind die Pflegebegleiter?

Wir sind engagierte Karlsruher und Karlsruherinnen aus verschiedenen Berufen, Altersgruppen und Weltanschauungen. Viele von uns haben selbst bereits Erfahrung mit häuslicher Pflege gemacht.

Durch einen speziellen Kurs haben wir uns auf unsere Aufgaben als Pflegebegleiter vorbereitet. In regelmäßigen Gruppentreffen, Fortbildungen und Seminaren werden wir auch weiterhin fachlich begleitet.

Unser Projekt wird durch die Stadt, das Land und die Pflegekassen finanziert. Es ist für pflegende Angehörige ein kostenloses Angebot.

Was tun Pflegebegleiter?

In vertraulichen Gesprächen suchen wir gemeinsam mit den Angehörigen nach Wegen in der neuen Lebenssituation. Unser Augenmerk gilt besonders den Bedürfnissen und der Selbstsorge des Pflegenden. Alle Gespräche unterliegen der Schweigepflicht.

Die Übernahme pflegerischer Tätigkeiten gehört ausdrücklich nicht zu unseren Aufgaben. Wir verweisen hier auf die lokalen sozialen Einrichtungen und Pflegedienste mit ihrem qualifizierten Personal.