Baden-Württemberg e.V. Region Karlsruhe

Aktuelles

Rund um Baden-Baden im Einsatz

ASB e.V. Baden-Württemberg Region Karlsruhe nimmt neuen Rettungswagen in Baden-Oos in Betrieb

Rettungswagen der neuen Generation (c) ASB e.V. Region Karlsruhe

Seit April vergangenen Jahres ergänzt der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) e.V. Region Karlsruhe den Rettungsdienst im Raum Rastatt und Baden-Baden. Seit diesem Jahr lässt sich das auch auf dem Rettungswagen (RTW), der hierfür im Einsatz ist, nachlesen: „Wache Baden-Oos“ prangt nun gut sichtbar auf Fahrer- und Beifahrerseite. Das Fahrzeug, das abgelöst wird, war übergangsweise aus Karlsruhe abgestellt und wurde seit Inbetriebnahme der Wache im reinen Tagbetrieb bereits zu mehr als 1.300 Einsätzen gerufen.

 

RTW der neuen Generation

Der neue Rettungswagen, der nun täglich von 8 bis 20 Uhr das Hilfsangebot im Rettungsdienst vor Ort unterstützt, gehört zur neuen Generation von ASB-Rettungswagen, die auf einem 5t-Fahrgestell basiert (zum Vergleich: bisher kamen Fahrzeuge mit 3,5t-Fahrgestellen zum Einsatz). In diesem Fall handelt es sich um einen Mercedes Sprinter Typ 519. Das Fahrzeug wurde von der Firma Strobel in Aalen speziell für die Notfallrettung umgerüstet und vom ASB bedarfsgerecht ausgestattet. Der RTW verfügt über die neueste medizinische wie technische Ausstattung. Hierzu gehören u.a. ein Beatmungsgerät mit erweiterten Möglichkeiten zur Beatmung, ein EKG-Gerät zur Patientenüberwachung, die Möglichkeit der digitalen Dokumentation der Einsätze sowie eine integrierte Navigationslösung, die in Echtzeit einen Überblick über Position und Verfügbarkeit des Fahrzeuges ermöglicht.

Drei Teams besetzen im Wechsel den Wagen an der Wache Baden-Oos und unterstützen das Hilfsangebot vor Ort – aktuell 12 Stunden am Tag. „Die Einsatzzahlen zeigen, dass für diesen Bereich ein Bedarf nach dem zusätzlichen Rettungsmittel besteht“, erklärt Dr. Andreas Bröker, Geschäftsführer des ASB e.V. Region Karlsruhe.

Ob es auch in Zukunft beim reinen Tagbetrieb der Wache bleibt, oder ob die Vorhaltung auf 24 Stunden erweitert wird – diese Entscheidung obliegt den Kostenträgern. Vor diesem Hintergrund betont Rettungsdienstleiter Matthias Wahl: „Wir vom ASB stehen grundsätzlich gerne bereit, den zeitlichen und personellen Umfang unserer Dienste für Baden-Baden und Umgebung zu erweitern“.

Hintergrund

Zur Verbesserung der gesetzlichen Hilfsfristen hatte der Bereichsausschuss Mittelbaden Anfang 2017 beschlossen, den Rettungsdienst im Raum Baden-Baden und Rastatt mit einem weiteren Rettungswagen zu unterstützen. Bereits zum 01. April stellte der ASB e.V. Region Karlsruhe hierfür eines seiner Fahrzeuge aus Karlsruhe ab, das zunächst an einem Übergangsstandort in Sinzheim-Kartung stationiert war. Seit Mitte vergangenen Jahres ist der ASB nun in seiner neuen Rettungswache im Industriegebiet Baden-Oos beheimatet.